030 88718920
skip to Main Content

ACT – Akzeptanz und Commitment Therapie

Am Freitag, 05 Juli 2019 wird Herr Prof. Kienast einen Vortrag zu ACT halten.
Von 18.00 bis 20.00 Uhr

Am 06. und 07. Juli wird es dann einen Seminar zu dem Thema geben:
Samstag, 06.07.2019: von 09.30 bis 17.00 Uhr
Sonntag, 07.07.2019: von 09.30 bis 17.00 Uhr

Aktuelles

Am Freitag, 05 Juli 2019 wird Herr Prof. Kienast einen Vortrag zu ACT halten.

Von 18.00 bis 20.00 Uhr

Die Akzeptanz und Commitment Therapie (ACT) wird wie die Dialektisch Behaviorale Therapie (DBT), zu den Verfahren der dritten Welle der Verhaltenstherapie gezählt. Während ein wichtiges Ziel in der DBT ist Emotionen zu regulieren und Gedanken zu verändern, fokussiert ACT auf einen völlig anderen Schwerpunkt. Das systematische Erlernen von „akzeptieren“. Grundlage für diesen Ansatz ist die Erkenntnis aus der praktischen Arbeit mit Patienten, dass es nicht immer möglich ist blockierende Gefühle zu regulieren oder sich von bestimmten Gedanken ausreichend zu distanzieren um ein lebenswertes Leben zu führen. Nicht selten wird ein solches Leben über lange Strecken als unerfüllt, voller Angst und verbittert empfunden.
ACT ist ein therapeutisches Konzept, das sich nicht auf komplizierte kognitive Modelle bezieht, sondern über direkte Emotionsaktivierung und „Aha- Effekte“ auf einfache Art und Weise die unmittelbare Umsetzung von funktionalem Verhalten des Betroffenen initiiert. Kognitive und emotionale Barrieren sind somit leichter zu überwinden.
ACT setzt dabei auf den geschickten Einsatz von einfachen Metaphern. Die Methode ist daher leicht erlernbar und sofort einleuchtend. Die Therapieform arbeitet direkt emotionsaktivierend und hat somit eine außerordentlich hohe Wirksamkeit in die Aktivierung funktioneller Handlungsimpulse hinein und erleichtert so Verhaltensänderung selbst bei stark eingefahrenen dysfunktionalen Verhaltensweisen. Sie ist für ein sehr breites Klientel direkt und nachhaltig einsetzbar. Wie die Schematherapie besitzt ACT einen störungsübergreifenden Ansatz und ist für die Behandlung verschiedener psychischer und der Bewältigung psychischer Folgen somatischer Erkrankungen als wirksam evaluiert.
In diesem Vortrag erhalten Sie einen Überblick über die Therapieform und einen Einblick in die Arbeitsweise.

Am 06. und 07. Juli wird es dann einen Seminar zu dem Thema geben:

Samstag, 06.07.2019: von 09.30 bis 17.00 Uhr
Sonntag, 07.07.2019: von 09.30 bis 17.00 Uhr

Kosten Seminar: 320 Euro

In diesem Workshop erhalten Sie neben einer Einführung in ACT einen praktischen Einblick in die sechs Dimensionen der ACT, das Hexaflex einschließlich Patientenskills:

  • Akzeptanz
  • Kognitive Defusion
  • Selbst-als-Kontext
  • Achtsamkeit
  • Werte
  • Engagiertes Handeln

Empfehlenswerte Literatur zur Vorbereitung für diesen Workshop ist:

Eifert, G. (2011) Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT). Göttingen: Hogrefe Verlag
Forsyth, J.P.; Eifert, G., Harres, A. (2010) Mit Ängsten und Sorgen erfolgreich umgehen: Ein Ratgeber für den achtsamen Weg in ein erfülltes Leben mit Hilfe von ACT. Göttingen:
Hogrefe Verlag

Anmeldung:

Zur Anmeldung klicken Sie bitte hier.

Back To Top