030 88718920
skip to Main Content

Akzeptanz- und Commitment-Therapie (ACT) in der Psychosomatik

Vortrag am 12. 6. 2015, 18.00 – 20.30
Referent: PD Dr. Thorsten Kienast

Aktuelles

Was ist ACT?

Die Akzeptanz und Commitment Therapie (ACT) wird wie die achtsamkeitsbaiserten Psychotherapieverfahren MBCT, MBRP und DBT zu den Verfahren der dritten Welle der Verhaltenstherapie gezählt. Während ein wichtiges Ziel in der DBT ist Emotionen zu regulieren und Gedanken zu verändern, fokussiert ACT auf einen völlig anderen Schwerpunkt. Das systematische Erlernen von „Akzeptieren“.
Grundlage für diesen Ansatz ist die Erkenntnis aus der praktischen Arbeit mit Patienten, dass es nicht immer möglich ist blockierende Gefühle zu regulieren oder sich von bestimmten Gedanken ausreichend zu distanzieren um ein lebenswertes Leben zu führen. Nicht selten wird ein solches Leben über lange Strecken als unerfüllt, voller Angst und verbittert empfunden.

Was sind die Besonderheiten von ACT?

ACT ist ein therapeutisches Konzept das sich nicht auf komplizierte kognitive Modelle, sondern an den Werten des Betroffenen orientiert. Das übergeordnete Ziel dieser Behandlungsform ist es Vermeidungsverhalten mit hohen Kosten aufzugeben und durch ein effektives, funktionales Verhalten zu ersetzen.
ACT setzt dabei auf den geschickten Einsatz von einfachen Metaphern. Die Methode ist leicht erlernbar und sofort einleuchtend. Die Therapieform arbeitet direkt emotionsaktivierend und ist für ein sehr breites Klientel direkt und nachhaltig einsetzbar.

Was sind die Erfolge von ACT?

ACT besitzt einen störungsübergreifenden Ansatz und ist für die Behandlung verschiedener psychischer Erkrankungen als wirksam evaluiert. Wirksamkeitsnachweise bestehen unter anderem für Angsterkrankungen, Abhängigkeitserkrankung, Persönlichkeitsstörungen und Depression.

Inhalte des Vortrages:

In dem Vortrag wird ein Überblick über den Aufbau, die Methoden, die Zielgruppen und Erfolgen von ACT gegeben. Ein besonderer Fokus liegt auf der theoretischen Darstellung der sechs Prozesse (Fertigkeitenmodule) des Hexaflex von ACT.

Termin für den Vortrag:

Freitag 12.6.15 von 18:00 – 20:30 Uhr. Der Vortrag ist kostenfrei.

Kursleitung:

PD Dr. Thorsten Kienast, MBA
Praxis für Psychiatrie und Psychotherapie, Hamburg
Poststrasse 3, 20354 Hamburg
Email: email@thorsten-kienast.de
Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Charité Campus Mitte,
Universitätsmedizin Berlin
Email: thorsten.kienast@charite.de

• Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie
• Habilitiert im Bereich Neurobiologie von Motivation und Emotion, Charité Campus Mitte
• Lehrtherapeut, Supervisor (IFT, DDBT) und Therapieentwicklung
• Ausbildung in VT, DBT, Schematherapie, ACT, CBASP
• Psychotherapieentwicklung DBT- Sucht
• Seit über 4 Jahren praktische Erfahrung in der Anwendung von ACT; Ausbildung zum ACT Trainer
• Mitglied der ACBS

Anmeldung:

Zur Onlineanmeldung klicken Sie bitte hier.

Kursort:

Zentrum für Seelische Gesundheit – Oberberg City Berlin Kurfürstendamm
Ort: Zentrum für Seelische Gesundheit
Kurfürstendamm 216, 10719 Berlin

Der Vortrag wurde von der Ärztekammer Berlin mit 3 Punkten zertifiziert.

Die Veranstaltung erfolgt mit freundlicher Unterstützung durch das Pharma-Unternehmen Lundbeck.

Für Rückfragen steht Ihnen Professor Mundle zur Verfügung.

Back To Top